Daniel Puente Encina tritt im August live auf dem Altstadtfest in Wolfenbüttel auf. (Foto: PM)

"Wer dazu nicht tanzt muss tot sein!" schreibt das Musikmagazin Rockaxis über Daniel Puente Encina. Der chilenische Sänger, Gitarrist und Komponist mixt Rhythm 'n' Blues, südamerika¬nische Musik und karibische Rhythmen zu einem explosiven Sommer-Cocktail: Furious Latin Blues, Boogaloo, 60s Soul und Dixie Country Ska!
Zwei mitreissende Perkussionisten, Vito Giacovelli aus Italien und Dante Parraguez aus Chile, grooven mit dem hochtalentierten französischem Bassisten Hugo Reydet um die Wette. Abgerundet wird das berauschende Musikfeuerwerk durch den spanischen Saxofonisten Pedro Vera und den deutschen Posaunisten Jörg Bücheler.

Seine vielfältigen Projekte wie die antifaschistischen Los Pinochet Boys (1984-1987) aus Santiago de Chile, die Hamburger Formation Niños Con Bombas (1994-1999) und Polvorosa (2000-2011) aus Barcelona, machten ihn zum Kultsymbol auf internationalen alternativen Bühnen.  Viele seiner Werke, wie „El Amor se demora“, "Ramona" ,"Not here" sowie „Skreamska“ und „Postcard“, beides 90er-Radio-Hits in Amerika, sind in den Fatih Akin-Filmen „Kurz und schmerzlos“ und „Im Juli“, dem mehrfach ausgezeichneten, international bekannten Kino-Erfolg „Gegen die Wand“ zu hören.

Wer Daniel Puente Encina einmal live erleben möchte. Der chilenische Sänger tritt am 19. August 2016 auf dem Altstadtfest in Wolfenbüttel auf.

Copyright und Infos

19. August 2016
Location: Wolfenbüttel (div.)
Autor / Credits: Pressemitteilung / Kerstin Lautenbach-Hsu


Facebook-Channel

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Wenn ja freuen wir uns über deinen Kommentar. Wenn du auch in Zukunft keine wichtigen Neuigkeiten verpassen möchtest, werde Fan unseres Channels bei Facebook!