"Flugzeuge sind mein Spezialgebiet", erklärte einer der Schüler aus der Gruppe der 30 kleinen Gästen, die beim "Türöffnertag" am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg dabei waren. Nach der Ausgabe von Lunchpaketen, ging es los auf Entdeckertour an die Orte des Flughafens, die aus Sicherheitsgründen von Besuchern nicht betreten werden dürfen. Natürlich mussten die aufgeregten jungen Besucher erst die Sicherheitskontrolle passieren. Dann folgte ein spannendes Programm, auf dem unter anderem die Fahrt mit dem Bus über die Start- und Landebahn stand. Sportlich war der Aufstieg hoch zum Tower, von dem aus die Fluglotsen für sichere Starts und Landungen sorgen. 

Eine "Türöffnertag"-Gruppe mit Geschäftsführer Michael Schwarz (links) vor einer Dornier 328.

Die Flughafenfeuerwehr hatte für den Tag eine Übung vorbereitet, bei der ein Brand gelöscht und eine Person gerettet wurde, wobei das Großlöschfahrzeug "Panther" mit seinem mannhohen Reifen wieder der Star unter den Fahrzeugen war.

 Michael Schwarz, Geschäftsführer des Flughafens, der die kleinen Gäste begrüßt hatte, zeigte sich beeindruckt, von dem großen Interesse des Tages, der auf eine Initiative der "Sendung mit der Maus" zurückgeht: "Wir hatten 500 Anmeldungen, unter denen wir leider nur 30 Gewinner für den Erlebnistag auslosen konnten. Aber das Interesse bestätigt uns darin, dass es nicht der letzte 'Türöffnertag' gewesen sein wird." 

 Der junge Mann, dessen "Spezialgebiet" Flugzeuge sind, war sich anschließend sicher, dass er Pilot werden möchte.

Quelle: Pressemitteilung. Bildnachweis: Flughafen Braunschweig-Wolfsburg.

Copyright und Infos


Location: Flughafen Braunschweig/Waggum (BS)
Autor / Credits: Pressemitteilung


Facebook-Channel

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Wenn ja freuen wir uns über deinen Kommentar. Wenn du auch in Zukunft keine wichtigen Neuigkeiten verpassen möchtest, werde Fan unseres Channels bei Facebook!