In der Reihe „Mittagspause im Museum“ bietet Ausstellungskurator Dr. Andreas Büttner am Mittwoch, 8. Januar, um 12.30 Uhr im Städtischen Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall, eine Kurzführung zu den Highlights der laufenden Sonderausstellung „Fortuna und Eintracht. Die Düsseldorfer Malerschule in Braunschweig – Eine Begegnung zweier Sammlungen“ an. Im Anschluss an die etwa zwanzigminütige Führung sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen, sich bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen in der Cafeteria weiter auszutauschen.

Die erfolgreiche Ausstellung ist noch bis zum 12. Januar zu sehen. Im Rahmen einer Kurzführung stellt Kurator Andreas Büttner letztmals einige der Höhepunkte der Schau vor und erläutert deren kulturhistorische Bedeutung. Die Veranstaltungsreihe „Mittagspause im Museum“ wird einmal im Monat immer mittwochs mit wechselnden Führungen fortgeführt. Mehr unter: www.braunschweig.de/museum.

Die in Kooperation und mit Leihgaben der Dr. Axe-Stiftung, Bonn, realisierte Ausstellung nimmt die bereits im 19. Jahrhundert durch den Braunschweiger Kunstverein erworbenen Meisterwerke zum Ausgangspunkt für einen repräsentativen Überblick über die künstlerische Vielfalt der von 1819 bis etwa 1870 an der Düsseldorfer Akademie tätigen Künstler.

Georg Bergmann: Die kranke Kuh.

Das Städtische Museum, Haus am Löwenwall, ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.  Der Eintritt beträgt fünf Euro für Erwachsene, Ermäßigung (für Schüler, Studierende, Auszubildende, Menschen mit Behinderung, Rentner sowie Inhaber des „Braunschweig Passes“) 2,50 Euro. Kinder von sechs bis 16 Jahren zahlen zwei Euro. Schulklassen und Kinder bis sechs Jahren haben im Städtischen Museum freien Eintritt. Mitglieder der Freunde des Städtischen Museums Braunschweig e.V. sowie Ehrenamtliche des Städtischen Museums Braunschweig haben freien Eintritt. Das Städtische Museum ist uneingeschränkt barrierefrei. 

Das Städtische Museum nimmt teil an der MuseumsCard der Braunschweiger Museen. Sie ermöglicht einmalig freien Eintritt sowie dauerhaft ermäßigten Eintritt bei Folgebesuchen für ein Jahr in den sieben größten Museen Braunschweigs. Die Museumscard kostet 22 Euro und ist auch im Städtischen Museum erhältlich. Alle Infos unter www.braunschweig.de/museumscard

Quelle: Pressemitteilung. Bildnachweis: Dr. Axe-Stiftung.

Copyright und Infos


Location: Städtisches Museum Braunschweig (BS)
Autor / Credits: Pressemitteilung


Facebook-Channel

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Wenn ja freuen wir uns über deinen Kommentar. Wenn du auch in Zukunft keine wichtigen Neuigkeiten verpassen möchtest, werde Fan unseres Channels bei Facebook!