Die Evangelische Stiftung Neuerkerode ist über die Jahre zu einem eindrucksvollen Sozialunternehmen erwachsen – das erfuhren auch die Teilnehmer:innen des mittlerweile zehnten Themengipfels, der bei dieser Ausgabe den Landkreis Wolfenbüttel in den Fokus nahm.

 

Ein Unternehmensverbund mit rund 3.500 Mitarbeitenden an über 75 Standorten in Südostniedersachsen. Die Evangelische Stiftung Neuerkerode kann mit ihrer Arbeit jährlich mehr als 22.000 Menschen unterstützen, behandeln, fördern, ausbilden oder beraten. Der zehnte Themengipfel der Hummel Consulting & Invest GmbH führte die rund 25 Entscheider:innen der hiesigen Region nicht nur in die spannende Welt der Stiftung – sondern auch auf eine vielfältige, 16 Kilometer lange Wanderung rund um Neuerkerode.

 

Foto: Philipp Ziebart

 

Anja Kruse, Referentin für Fundraising bei der Evangelischen Stiftung Neuerkerode, zeigte sich als Ortskundige für die abwechslungsreiche Wanderroute verantwortlich. „Ich war im Vorfeld sehr neugierig was mich erwarten würde – und war sehr begeistert“, fasst sie zusammen. Und sie ergänzt: „Die ungezwungene und lockere Atmosphäre haben mich besonders angesprochen. Der Themengipfel ist ein tolles Netzwerkformat in dem man sich sehr schnell sehr willkommen fühlt.“

 

Eine nachhaltige Wanderung für viele Herzenswünsche

 

Das unterstreicht auch Michael Strätz, Leiter Finanzierungen und Fördermittel bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Wolfenbüttel. „Selten hat man eine Situation, in der man nach wenigen Minuten des Kennenlernens so intensiv und so vertraut miteinander die unterschiedlichsten Themen besprechen kann, Das habe ich während der Wanderung sehr genossen – und diese Vertrautheit sowie Verbundenheit in einer so kurzen Zeit war sehr außergewöhnlich.“ Und er verrät: „Die Wanderung über all die Feldwege und durch die Wälder hat mir mal wieder vor Augen geführt, wie schön unsere Region tatsächlich ist.“

 

Foto: Philipp Ziebart

Zum zweiten Mal mit von der Partie war Jonas Münzebrock, Wirtschaftsförderer bei der Stadt Wolfenbüttel. Er fasst zusammen: „Den größten Nachklang der Wanderung hatte tatsächlich der starke Vortrag über die Evangelische Stiftung Neuerkerode (ESN) von Tobias Henkel und Anja Kruse. Der Umgang mit den Bürger:innen vor Ort ist wirklich beachtlich – und hat einen wirklich geerdet. Auch die Geschichte hinter dem Dorf, und wie aus der Stiftung der größte Arbeitgeber im Landkreis Wolfenbüttel geworden ist, ist mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben.“ Gleichwohl ist er froh, dass mit der Themengipfel-Wanderung ein Beitrag hierzu geleistet werden konnte: Mithilfe der Plattform „MOVE“ der Deerstone GmbH aus Braunschweig konnten die Teilnehmenden Spenden für jeden gelaufenen Kilometer sammeln: sehenswerte 1.624,15 Euro kamen auf diesem Wege für das Projekt „Herzenswünsche“ der ESN zusammen.

 

„Gespräche auf anderer Ebene und ein viel persönlicherer Einstieg“

 

„Ich freue mich besonders über die stattliche Spendensumme, die für die Herzenswünsche der Evangelischen Stiftung Neuerkerode zusammengekommen ist“, bekräftigt Sebastian Goebel, Geschäftsführer der Deerstone GmbH, der im Zuge des Themengipfels auch seine Charity-Plattform MOVE vorstellte. Er führt aus: „Bei wunderbarem Wetter ging es über saftige Wiesen und durch die schönen Laubwälder des Elms – die Zeit verging dabei wie im Flug. Die interessanten Vorträge durfte ich dieses Mal durch einen eigenen Impuls bereichern. Hierbei bleibt vor allem das besondere Gefühl, dass durch das gemeinsame Wandern eine besondere Beziehung entsteht, die mit dem Erfolgserlebnis am Ende der Tour noch einmal gefestigt wird. Vergleichbar mit einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Das ist einfach klasse und gibt es sonst nirgendwo.“

 

Foto: Philipp Ziebart

Dieser Themengipfel bleibt auch Stefan Becker, Niederlassungsleiter der Autohaus ROSIER Braunschweig GmbH, in Erinnerung: „Der Austausch hatte eine einmalige Atmosphäre. Auch die friedliche und freundliche Stimmung innerhalb der ESN war sehr besonders.“ Die Einblicke in die Arbeit wusste auch Jörg Henseleit, Geschäftsführer von Themengipfel-Gesundheitspartner BARMER zu schätzen. „Die Tour durch das Dorf der Stiftung war mein ganz persönliches Highlight. Auch muss ich sagen, dass das Netzwerken im Kontext einer Wanderung einfach Gespräche auf andere Ebene und mit viel persönlicherem Einstieg ermöglicht.“

 

ESN-Vorstandsvorsitzender Henkel: „Das Vernetzen auf Spaziergängen fällt definitiv viel leichter.“

 

„Wie wunderbar, dass man durch die Landschaft spazierend sich unterhalten und dabei die Strategien für die Zukunft entwickeln kann“, schwärmt indes Tobias Henkel, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Stiftung Neuerkerode. „Das Vernetzen auf Spaziergängen fällt definitiv viel leichter.“ Auch Thomas Krause, Geschäftsführer der Allianz für die Region GmbH, erklärt: „Auf eine bessere und natürlichere Art und Weise mit den Menschen ins Gespräch zu kommen habe ich anderweitig noch nicht in dieser Form kennengelernt.“ Die Allianz für die Region ist seit dieser zehnten Jubiläumsausgabe ebenfalls als Sponsor des Formats mit von der Partie.

 

Foto: Philipp Ziebart

 

„Ich bin wirklich glücklich, dass der Themengipfel den Entscheider:innen so viel Networking, neue Impulse und dabei auch Einblicke in diese lebenswerte Region ermöglicht“, so Initiator Sascha Hummel. Die kommenden Themengipfel sind für September (Peine) und November (Wolfsburg) geplant. Weitere Details sind auf www.themengipfel.de zu finden – auf diesem Wege gibt es auch die Möglichkeit der Kontaktaufnahme bei der Interesse an einer Teilnahme, die dank der Partner:innen  für die Entscheider:innen kostenfrei ist.

 

THEMENGIPFEL

 

Frische Luft, eindrucksvolle Natur, anspruchsvolle Wegstrecken. Beim Themengipfel treffen sich Entscheider:innen aus der Region und lernen sich bei anspruchsvollen Touren in der Natur sowohl beruflich als auch privat kennen. Netzwerken auf Augenhöhe auf die etwas andere Art. Spannende Vorträge mit aktuellem Bezug sorgen im Anschluss für interessante Erkenntnisse und Einblicke.     Die Teilnahme am Themengipfel ist Entscheider:Innen vorbehalten und wird über die gleichnamige LinkedIn-Gruppe organisiert. Veranstaltet wird das Format durch die Hummel Consulting & Invest GmbH mit freundlicher Unterstützung der Braunschweigischen Landessparkasse (BLSK), der i³systems GmbH, der Allianz für die Region GmbH, Gesundheitspartner BARMER sowie den Medienpartnern Standort38, Call The Dude GmbH, B2 Werbeagentur GmbH & Co. KG sowie Rosenfuchs GmbH & Co. KG. Mehr Informationen unter www.themengipfel.de.

 

HUMMEL CONSULTING & INVEST

 

Die Hummel Consulting & Invest GmbH ist ein Braunschweiger Beratungsunternehmen, das auf nachhaltige Wachstumsstrategien und Organisationsentwicklung spezialisiert ist. Unter der Leitung des praxiserfahrenen Geschäftsführers Sascha Hummel bietet das Unternehmen umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Vertriebs- und Marketingstrategien, Innovationsscouting und dem Aufbau starker Arbeitgebermarken. Durch ein breites Netzwerk in der Region verbindet Hummel Consulting & Invest spannende Unternehmen und Persönlichkeiten sowohl analog als auch digital. Ein Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Intensiv-Workshops im Bereich Social Selling auf LinkedIn. Diese Workshops befähigen Unternehmen, ihre Mitarbeitenden zu authentischen Markenbotschaftern zu entwickeln. Neu im Portfolio sind spezialisierte KI-Workshops sowie bundesweite Keynotes zu Künstlicher Intelligenz, die Unternehmen auf dem Weg in die digitale Zukunft unterstützen. Mit zahlreichen Referenzen aus der Finanzbranche, dem Versicherungswesen, der Automobilindustrie und dem Mittelstand hilft Hummel Consulting & Invest Unternehmen, ihre Ziele effizient und nachhaltig zu erreichen. Mehr Informationen unter www.hummel-consulting.de.

Copyright und Infos


Location: Evangelische Stiftung Neuerkerode (BS)
Autor / Credits: Pressemitteilung


Facebook-Channel

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Wenn ja freuen wir uns über deinen Kommentar. Wenn du auch in Zukunft keine wichtigen Neuigkeiten verpassen möchtest, werde Fan unseres Channels bei Facebook!